Hand an Hand

„Hand an Hand“ ist ein Projekt des Integrationskindergartens aus Garmisch-Partenkirchen, um den Ort und die Menschen, die in Garmisch-Partenkirchen wohnen, zu vereinen. Dafür sammelt der Kindergarten an seinem Stand während dem Kulturfestival ZAMMA im Michael-Ende-Kurpark Handabdrücke. Diese werden mit Farben auf Stofftücher gedruckt, welche vom Trachtengeschäft Grasegger bereitgestellt werden. Es wurden bereits 2.000 Abdrücke gesammelt und es werden immer mehr, bis Montag dem 15 Juli werden insgesamt über 2.300 Abdrücke erwartet. Danach werden die Tücher an einer Leine vom Modehaus Grasegger bis zum Rathaus gespannt, um Zusammenhalt, Einigkeit und Gleichheit im Ort zu symbolisieren. Nach dem Projekt wird die Kette in ihre Einzelteile zerlegt, die Beteiligten erhalten ihren Handabdruck zurück.